Wichtige Informationen

1. Visum

Für die Visumbesorgung benötigen wir spätestens 6 Wochen vor Reisebeginn ihren gültigen Reisepass (dieser muss noch bis mindestens 6 Monate nach Reiseende gültig sein), ein ausgefülltes Visumformular (s. Extrablatt) und ein Lichtbild. Die Kosten für die Visumbesorgung sind nicht im Reisepreis inbegriffen und betragen derzeit ca. 90 €.
Das Visum kann auch individuell beantragt werden. Die aktuellen Anträge finden sie unter: www.visaforchina.org.

[Inhalt]

2. Flüge und Rail&Fly

Die internationalen Linienflüge werden via Air China oder Hainan Airlines gebucht, ebenso wie eventuelle Inlandflüge. Zubringerflüge zum und vom Abflughafen können gegen Aufpreis mitbestellt werden.
Wir empfehlen das Rail&Fly Ticket **. Ihre Rail&Fly Tickets erhalten Sie über Ihre persönlichen „Pickup Nummern“, die Sie für JE Hin– wie Rückreise auf den jeweiligen Flugtickets finden.
Bitte beachten Sie, dass Sie jeweils VOR Hin– und Rückfahrt Ihre Rail&Fly Fahrkarten an einem DB-Fahrkartenautomaten unter Eingabe dieser Nummern abholen.

[Inhalt]

3. Geld und Umtausch

In China verwendet man Renminbi («Volkswährung») als Zahlungsmittel.

Man unterteilt in:
(Euro) YUAN = "Kuai" in der Umgangssprache
(Groschen) JIAO = "Mao" in der Umgangssprache
(EuroCent) FEN  
Alumünzen gibt es als: 1, 2, 5 Fen
Messingmünzen als: 1, 2, 5 Jiao
"Silbermünzen" als: 1 Yuan
kleine Scheine als: 1, 2, 5 Jiao
große Scheine als: 1, 2, 5, 10, 50, 100 Yuan

Der derzeitige Wechselkurs steht bei etwa 1:8.

Man kann in Deutschland zwar chinesisches Geld kaufen, es ist aber wesentlich günstiger, dies in China zu tun. Es empfiehlt sich, gemeinsam in China Geld einzuwechseln.
Bargeld ist nie verkehrt. Die Mitführung einer gewissen Summe ist zu empfehlen, sei es in amerikanischen Dollar oder in Euro.
EC-Karten mit Geheimnummer am Automaten, sowie Kreditkarten werden inzwischen an vielen Stellen zur Bargeldauszahlung akzeptiert.
Ausdrücklich nahelegen möchten wir Ihnen in diesem Zusammenhang eine Absprache mit, günstigenfalls, Ihrer Hausbank. Lassen Sie sich beraten bezüglich:

Es ist schwer zu sagen, wieviel Bargeld man mitführen sollte, da es vom Kaufwillen jedes Einzelnen abhängt, wie viel er einstecken sollte.
Für Verpflegung und Eintrittskarten kann, je nach Abstimmung, eine Gemeinschaftskasse angelegt oder individuell gezahlt werden.

[Inhalt]

4. Gesundheitsbelange

Es sind für Einreisende in die VR China keine Impfungen vorgeschrieben. Tropeninstitute empfehlen allerdings Impfungen gegen Hepatitis, Polio und Tetanus. Es ist in jedem Falle ratsam ein Tropeninstitut oder einen Tropenarzt zu konsultieren, seinen Impfpass zu aktualisieren und seine Blutgruppe zu kennen.
Generell sollten zumindest eine wirksame Durchfallmedizin sowie Schmerz– und Fiebermittel mitgenommen werden. Eventuell auch Ohropax, Insektenschutz, Sonnenschutz und gewohnte Kosmetikartikel.
Die medizinische Versorgung in China ist gut.

[Inhalt]

5. Versicherungen

Eine Reisekrankenversicherung oder Reisekomplettversicherung muss persönlich abgeschlossen werden. Sie ist nicht im Reisepreis inbegriffen.
Wir empfehlen und buchen für Sie auf Wunsch die Reiserücktrittversicherung oder das Reise-Komplettschutzangebot der Europäischen Reiseversicherung (ERV). Formulare und Informationen dazu werden Ihnen auf Nachfrage zugeschickt.

[Inhalt]

6. Verpflegung

Die chinesische Küche ist nicht umsonst weltberühmt und wir werden die Reise u.a. nutzen, um uns von der Vielfalt und Bekömmlichkeit der Speisen zu überzeugen. Vegetarier sind in China bestens aufgehoben. Es gibt inzwischen auch vielerorts Brot, Milch und süßen Joghurt zu kaufen. Wer will, sollte sich Hartwurst (die in China immer süß ist), Schinken oder Marmelade einpacken. Kaffee (löslich oder als Pulver) kann man inzwischen gleichfalls kaufen. Lediglich Süßwaren, insbesondere Schokolade, lassen noch zu wünschen übrig und sind daher die besten Gastgeschenke.
Wer den Umgang mit Stäbchen scheut, sollte sich ein Besteck einpacken.

[Inhalt]

7. Unterkunft

Die Hotels bieten unterschiedlichen, aber sehr guten Komfort. Es handelt sich bei den Zimmern meist um Doppelzimmer mit Dusche und WC.
Wir haben über viele Jahre selbst in kleineren Orten unseren Ansprüchen gemäße Hotels gefunden. Wir achten bei der Wahl der Hotels sehr darauf, dass sie gut geführt werden und sich in das einheimische Ambiente fügen.

[Inhalt]

8. Elektrizität

Für elektrische Geräte wird ein Reisemehrfachstecker der US-Norm empfohlen. Die Stromversorgung in China ist allgemein gewährleistet. Man kann in Hotels Laptops, Rekorder, Batterieaufladegeräte u.ä. problemlos betreiben. Die Stromspannung beträgt 220V.

[Inhalt]

9. Gepäck

Da man im Flugzeug neben dem Handgepäck von 8kg nur weitere 23kg Gepäck transportieren darf, sollte man mit möglichst leeren Taschen einreisen, um bei der Ausreise nicht übergewichtig zu sein, denn Pakete von China nach Deutschland sind teuer, so dass es sich nur in wenigen Fällen lohnt, etwas nach Hause zu schicken.
Bettzeug und Handtücher werden immer gestellt. Wer aber seinen eigenen Bettbezug bevorzugt, sollte diesen notfalls einstecken. Ebenso verhält es sich mit Handtüchern und Toilettenartikeln.

Ich empfehle der Klimasituation entsprechend:

Ferner:

[Inhalt]

10. Klima

Da China ein sehr großes Land ist, kann man kaum allgemeine Aussagen zum Klima treffen. Aufgrund der verschiedenen regionalen Klimagegebenheiten, differieren auch die idealen Reisezeiten regional. In den von uns bereisten Gebieten, sind im Frühling und Herbst die angenehmsten Temperaturen, aber auch der Sommer mit seiner Regenzeit ist durchaus erlebenswert. Temperaturtabellen für einzelne Städte senden wir Ihnen mit oder finden Sie im Internet.

[Inhalt]

 

** Bitte rufen Sie die Reiseinformationen unter www.bahn.de/railandfly auf und machen Sie sich mit diesen vertraut.
Ferner: DB Informationen zu Rail&Fly  (PDF)

 

Bei Fragen stehen wir gern zu Ihrer Verfügung:
Web Site: www.china-at-work.de
eMail: web@china-at-work.de

[Inhalt]

Zurück | Nach oben