Über die Töpfereisen und Kunstreisen von China at Work

Was ist besonders an unseren Kunst– und Töpferreisen?

Als Sinologen und Keramiker können wir Ihnen auf unseren Reisen besondere Einblicke in die großartigen Kultur-, Kunst- und Handwerkstraditionen Chinas eröffnen. Kontakte, Austausch und der wirkliche Zugang zur Lebens- und Arbeitswelt chinesischer Künstler und Handwerker sind Ziele unserer besonderen Unternehmung.

Die Reiseleiter bringen sowohl die fachliche, als auch sprachliche Kompetenz mit, auf Ihre speziellen Fragen und Bedürfnisse individuell einzugehen - Gespräche können so gedolmetscht, Einkäufe begleitet und Vorstellungen erleichtert werden.

Nahezu 3m hohe Vasen aus Jingdezhen

Um möglichst viel Raum für individuelle Wünsche zu lassen, aber dennoch ein Maß an Sicherheit und Koordination des Ablaufes zu gewährleisten, sind die Reisen nur soweit wie nötig vorgebucht und lassen in gewissem Rahmen vor Ort spontane Entscheidungen zu. Sie haben bei jeder Reise die Möglichkeit, in der Planungsphase Anregungen und Wünsche zu äußern, auf die wir, so weit wie möglich, auch eingehen. Weitere Termine oder längere Arbeitsaufenthalte im Anschluss können, sofern Flüge zur Verfügung stehen, auch individuell abgesprochen werden.

Da die Situation des Handwerkes und der Künstler in China derzeit in einem starken Wandel begriffen ist, werden mit jeder Reise neue Kontakte und Besichtigungs- oder Arbeitsmöglichkeiten gesucht, bzw. altbewährte in ihrem Wandel betrachtet.

In diesen klein gehaltenen Gruppen fällt es leicht, einen intensiven Einblick in die private Lebens- und Arbeitswelt der chinesischen Kollegen zu gewinnen und ihr Alltagsleben in seinen vielen Facetten kennen zu lernen.

Es wird manchmal auch möglich sein, Experimente, Arbeitsaufenthalte, Materialkäufe und Ausstellungen zu organisieren oder zu vermitteln. Das hängt allerdings auch vom Interesse der chinesischen Seite ab. In jedem Falle ist das Programm so konzipiert, dass Sie einen speziellen und tiefen Einblick in die chinesische Alltagskultur, Kunst, Handwerke und Lebenswelt erhalten.

Diese Art des Reisens, bei der man die Pfade des "Massentourismus" nur selten streift, führt uns in diesem landschaftlich faszinierenden Land zuweilen auch in Gegenden, die zwar sehenswert sind, aber nicht direkt als Augenweiden gelten können. Ebenso wie die Kluft zwischen Stadt- und Landleben, arm und reich, Moderne und Tradition Ihr Augenmerk erreichen wird, werden die nahen Kontakte zu Menschen und Gepflogenheiten Ihre Sympathie und Bewunderung wecken. Auch kulinarische Genüsse, Massagen, Erholung und Entspannung werden nicht zu kurz kommen. In jedem Falle erhalten Sie einen lebensnahen, realistischen Einblick in eine allemal faszinierende Welt. Wie weit dieser Einblick geht, können Sie selbst mitbestimmen.